3 Länder-Tour: Österreich, Schweiz, Italien

Veröffentlicht von

Zur Saisoneröffnung des High-Bike Testcenter Paznaun sind wir eine Tour von Ischgl aus über den Ofenpass und Reschenpass gefahren. Die Tour eignet sich ideal für Ausfahrten früh in der Saison, wenn die meisten Pässe noch gesperrt sind, da weder der Ofenpass noch Reschenpass eine Wintersperre haben. Entlang der Tour finden sich einige schöne Stopps, die zum Anhalten und Genießen der Umgebung einladen.

Wir starten vom High-Bike Testcenter in Ischgl aus in Richtung Landeck. Mit Blick auf das Schloss Wiesberg, kurz vor Landeck setzen wir den Blinker rechts und schwingen uns eine kleine Bergstraße in das Bergdorf Tobadill hinauf. Mit diesem kleinen Umweg umgehen wir das Verkehrschaos in Landeck und können den genialen Ausblick von Tobadill aus genießen. Von Tobadill aus kommen wir in das Inntal und fahren über die B180 in die Schweiz. Auf dem Hinweg lassen wir bewusst die möglichen Schlenker rechts und links der Strecke liegen, diese können wir auf dem Rückweg je nach Zeit und Lust befahren.

Distanz: 270-380 Kilometer
Fahrzeit: 6-8 Stunden
Route und GPX Download: kurv.gr/E3SGC

Über den Ofenpass

Kurz nach der Überquerung der Schweizer Grenze kommen wir zum ersten Stopp, das Bergdorf Ardez. Auf der Terrasse des Hotels Schorta’s Alvetern bestaunen wir mit einem Espresso die Alpenkullise. Von Ardez haben wir eine weitere Burg im Blick, die Burgruine Steinsberg. In der Gegend um Tirol finden sich viele Burgen und Schlösser. Üblicherweise sind diese Burgen in Sichtabstand zueinander gebaut, so konnte man sich früher vor drohenden Gefahren warnen. Deshalb sieht man bei der Durchquerung der Täler in regelmäßigen Abständen eine Burg oder Schloss.

Von Ardez aus folgen wir weiter dem Inntal bis nach Zernez. Der Ofenpass beginnt hinter Zernez und führt uns bis auf 2149 m. Der Name Ofenpass stammt übrigens von ehemaligen Eisenschmelzen in denen Eisenerz verarbeitet wurde. Nach einem kurzen Stopp auf der Passhöhe geht es weiter nach Italien.

Wir sind mittlerweile einige Stunden unterwegs und langsam meldet sich der kleine Hunger. Hinter Mals biegen wir links ab und fahren eine kurvige Stichstraße zu unserem Mittags-Stopp. Entlang der Stichstraße liegt die beeindruckende Abtei Marienberg und direkt dahinter liegt die Burgruine Kastellatz. Wir stoppen am Hotel Kastellatz und lassen uns auf der einladenden Aussichtsterrasse nieder.

Die ertrunkene Kirche

Gestärkt von der Pause schwingen wir uns wieder auf die Bikes und es geht weiter in Richtung Reschensee. Die versunkene Kirche im Reschensee ist eines der bekanntesten Ziele für Biker in Tirol und darf auf dieser Tour natürlich nicht fehlen. Von Reschen geht es dann über die Norbertshöhe zurück ins Inntal.

Auf dem Hinweg sind wir ohne größere Abstecher von Landeck aus in die Schweiz gefahren. Auf dem Rückweg sind dafür umso mehr Abstecher eingebaut. So kann man je nach Lust und Zeit noch ein paar Kurven unter die Räder nehmen. So empfiehlt sich zum Beispiel der Abstecher nach Samnaun, auch wenn man nicht zollfrei einkaufen möchte. Des Weiteren ist der Abstecher über Ladis und die Piller Höhe definitiv empfehlenswert. Wer dann noch nicht genug hat fährt von der Piller Höhe zum Heimingerberg.

High-Bike Testcenter Paznaun

Für diese Tour hat unsere Gruppe Motorräder vom High-Bike Testcenter in Ischgl geliehen. Das High-Bike Testcenter bietet Motorräder vieler verschiedener Hersteller zum Verleih. So kann man vor dem Motorradkauf das Traummotorrad in den Alpen auf Herz und Nieren testen. Da wir eine recht große Gruppe waren gab es viele Möglichkeiten immer mal wieder die Motorräder durchzutauschen, so hatten wir massig Spaß und konnten immer mal ein anderes Bike testen. Es gibt sogar die Möglichkeit eine komplette Motorradausrüstung zu mieten, so kann man auch spontan im Wanderurlaub mal einen Tag Motorrad fahren.